Unser Betrieb

Das Bahnhof Bistro liegt zentral im schönen Dorf Pfungen, keine 100 Meter von den Geleisen entfernt an der Bahnhofstrasse Nr. 7. 

Wir verwenden vorwiegend regionale und somit auch saisonale Produkte für unsere Gerichte und unterstützen so die lokalen Schweizer Produzenten.

In unserem Angebot sind hausgemachte warme und kalte Sandwiches, frische und saisonale Salate, knusprige Pizzas aus dem Ofen, schmackhaft gefüllte Teigwaren, die dem Gaumen eine Freude bereiten, hausgemachte Torten, Kuchen, Patisserie und Pralinen.

Und am Sonntag? Bistro-Sonntags-Brunch ab 10 Uhr. Bitte reservieren.

Unsere Mitarbeiter

EF2EA239-278F-4D60-9195-4DFEFCBA443B_1_201_a.jpeg

Familie Jaschke Inhaber

Boris Jaschke, Eidg. dipl. Hotelier/ Restaurateur HF

 

Nach bald 25 Jahren Berufstätigkeit in der Schweizer Gastronomie und Hotellerie gelingt die Selbständigkeit in Neftenbach. Als die Frage aufkam, welche Küche wir anbieten möchten war es von vorne herein klar: Schweizer Küche. Und vor allem lokal Einkaufen. Es macht mir nach wie vor grossen Spass, einheimische Produzenten und deren Produkte kennen zu lernen. Meine Aufgabe als Gastronom sehe ich dann, diese lokalen Goldstückchen in unsere Karte einzubauen und meinen Gästen näher zu bringen.

 

Wenn vor 20 Jahren Innovation bedeutete, möglichst exotische Zutaten zu verwenden, so sehe ich heute, dass eine abwechslungsreiche Speisekarte mit heimischen Produkten die wahre Innovation abverlangt.

 

Schweizer Fleisch, Schweizer Früchte und Gemüse, saisonale Küche, lokale Getränke, dies wollen wir auch im Bahnhof Bistro Pfungen leben und unseren Gästen auf keinen Fall vorenthalten.

 

Yordanka Jaschke, Visionärin, Künstlerin, Autorin und Pächterin des Gasthaus zum Löwen

 

Vor über 25 Jahren aus Kuba in die Schweiz eingewandert, verdiente ich zunächst in der luzernischen Gastronomie und Hotellerie meine Sporen ab.

 

Auch in Zürich zog mich die lebhafte Bar- und Restaurantwelt in ihren Bann und mündete schliesslich in der Selbständigkeit zusammen mit meinem Mann. Dank der Zusammenarbeit mit den Keller-Unternehmungen realisiert sich quasi ein lang ersehntes Projekt eines Bistros! Und dies in Pfungen, wo wir bereits seit 2013 mit unseren beiden Söhnen wohnhaft sind. 

Als Pfungemerin kenne ich den Wunsch vieler Pfungemer, einen Treffpunkt im Dorf zu haben. Ich persönlich freue mich sehr über die unternehmerische Chance, gemeinsam mit meinem Mann und unserem Team, eine gastronomische Oase der kulinarischen Kreativität und der professionellen Qualität im Dorf anbieten zu können.

IMG_2886.jpg

Moritz Sitzmann, Geschäftsführer

Aufgrund meiner Passion zum Süssen entschied ich mich für eine Ausbildung zum Konditor-Confiseur. Im Laufe der Jahre eignete ich mir viel Wissen an, um die Qualität zu verbessern oder auch um eigene Rezepturen zu entwickeln. Auch fand ich eine neue Passion, welche meinen Bereich um einen salzigen Komponenten erweiterte. Mit neuartigen Sandwichkreationen kann ich meine Liebe zu Geschmackskombinationen neu ausleben. Durch die Faszination mit dem, was sich alles zwischen zwei Scheiben Brot verbergen kann, erschloss sich mir eine neue Facette meiner kulinarischen Interessen.

Nach einigen Jahren im Beruf wollte ich fremde Länder bereisen, um neue Eindrücke der kulinarischen Welt der Köstlichkeiten zu erkunden, die diese zu bieten haben. Dabei fiel immer wieder auf, wie verschieden und kreativ die regionale und saisonale Küche gelebt wird. Diese Vielfältigkeit faszinierte mich sehr und prägte mich im meiner nachherigen Berufslaufbahn. Durch diese gewonnenen Eindrücke verstärkte sich der Wunsch in mir, auch unsere regionale und saisonale Küche zu leben und zu entdecken und diese Philosophie möchte ich auch in Pfungen weiter führen.

IMG_9799 (2).jpg